Aufgaben & Ziele
BAG FORSA ist eine überregionale Interessenvertretung und bundesweite Vernetzung von Vereinen, die sich gegen sexuelle Gewalt an Mädchen und Frauen engagieren.
Sie wurde 1997 gegründet und ist als gemeinnütziger Verein anerkannt.

  >> Aufgaben   >> Leitbild   >> Satzung  
   
  Bundesarbeitsgemeinschaft
Feministischer Organisationen
gegen Sexuelle Gewalt
an Mädchen und Frauen e.V.

Aufgaben & Ziele
Wir
Aktuelles
Mitgliedschaft
Kont@kt
Impressum

 

 

 
 

 

   
   

Leitbild der Bundesarbeitsgemeinschaft Feministischer Organisationen gegen sexuelle Gewalt an Mädchen und Frauen e.V. (BAG FORSA)

Die BAG FORSA ist eine überregionale Interessenvertretung und bundesweite Vernetzung von gemeinnützigen/mildtätigen Vereinen, die sich gegen sexualisierte Gewalt engagieren.  

Im Mittelpunkt unserer Arbeit stehen Mädchen und/oder Frauen, die sexualisierte Gewalt erleben/erlebten.
Wir beraten Angehörige und unterstützende Personen, die keine sexualisierte Gewalt ausüben.

 

   
    Unsere Werte    
 
  • Die in der BAG FORSA vertretenen Organisationen sind Fachstellen mit fundierten Kenntnissen auf dem Gebiet der Arbeit gegen sexualisierte Gewalt und arbeiten auf der Grundlage eines feministischen Konzeptes.
    Unter Feminismus verstehen wir eine politische Haltung, die sich gegen strukturelle Gewalt und jede Form von Diskriminierung in unserer Gesellschaft wendet und die die Auseinandersetzung mit der Lebenssituation von Mädchen und Frauen mit unterschiedlichen kulturellen Hintergründen in unserer Gesellschaft fachlich und persönlich beinhaltet.

  • Das feministische Konzept umfasst ein besonderes Unterstützungsangebot, das wir als parteilich bezeichnen, da es die Selbstbestimmung von Mädchen und Frauen in den Mittelpunkt der politischen Auseinandersetzung rückt und sich gegen die gesellschaftliche Toleranz von Männergewalt stellt. In der konkreten Beratungsarbeit wird Gewalt als solche benannt und abgelehnt: Die Gewalterfahrungen von Mädchen und Frauen werden nicht individualisiert, sondern in einen Kontext von struktureller Gewalt gesetzt.

  • Wir setzen uns für Chancengleichheit von Frauen und Männern ein und kämpfen für die Anerkennung sexualisierter, körperlicher und psychischer Gewalt als Menschenrechtsverletzung und deren Ächtung.

   
    Unsere Arbeit    
 
  • Auf der Grundlage dieser Werte beraten wir in einem an den Bedürfnissen und am Bedarf der Mädchen und Frauen orientierten geschützten Raum und begegnen ihnen als Personen in ihrer Gesamtheit. Wir nehmen sie als Kennerinnen ihrer eigenen Problemlagen wahr, die ihre Ressourcen zur Entwicklung eines eigenständigen Lebensentwurfs einsetzen können, und bringen ihnen Wertschätzung entgegen.

  • Wir reflektieren unsere Arbeit in Bezug auf NutzerInnen und die von uns übernommene Verantwortung mit Empathie und professioneller Distanz.

  • Durch Öffentlichkeitsarbeit und Fachberatung von unterstützenden Personen machen wir die Lebenssituation von Mädchen und Frauen sowie die gesellschaftlichen Zusammenhänge und persönlichen Auswirkungen von sexualisierter Gewalt erkennbar. Unser Ziel ist es, Erwachsene zu veranlassen, Verantwortung für den Schutz und zur Unterstützung von Mädchen und Jungen zu übernehmen.  

  • Unsere Präventionsarbeit unterstützt die Entwicklung von Stärken, Autonomie und Selbstbestimmung. Sie fördert Strukturen und Maßnahmen zur Verhinderung und/oder Beendigung von sexualisierter Gewalt.

  • Aufbau und Pflege von multidisziplinärer Vernetzung vor Ort dienen als fachliche Grundlage der Beratungsarbeit und berück­sichtigen inhaltliche Schwerpunktsetzungen, Auftrag und Zuständigkeiten sowie fachliche und strukturelle Unterschiede.  

  ^ oben
    Unsere Zusammenarbeit  
 
  • Die Zusammenarbeit mit KooperationspartnerInnen ist für die in der BAG FORSA organisierten Einrichtungen durch Wertschätzung und sachlichen Umgang gekennzeichnet.

  • Die Zusammenarbeit innerhalb der in der BAG FORSA organisierten Einrichtungen ist gekennzeichnet von Respekt, Verbindlichkeit, Kritikfähigkeit und gegenseitiger Unterstützung. Zugehörigkeit zum Team unter gleichzeitiger Wahrung von Eigenständigkeit ermöglicht eine tragfähige Arbeitsgrundlage.

 
       

 

^ oben